Tag 2: Klosterbesuch in Amarynthos und Fische gabs am Abend

Der zweite Reisetag führte unsere Köndringer Kurzzeitgriechen in die Bergehöhen von Amarynthos.
Nach einer spektakulären Busfahrt (nur eine Silverstar Fahrt im Europapark ist besser) erkundeten wir das auf 1200m liegende Kloster St. Nikolaus.

Dank der hervorragenden Vorbereitungen der dazugehörigen Historie und den Vergleich zwischen Orthodoxer, katholische und Evangelischer Kirchedes durch unsere Jungmusiker, konnten wir viel interessantes erfahren. Weiterhin eine gute Grundlage auch für einen unserer nächsten Workshops mit den griechischen Jugendlichen zum Thema Religionen.

Pünktlich um 17.00 Uhr dann nochmal Einberufen der gesamtem Mannschaft in das Hotelfoyer zum Noten vorsortieren, Showeinlagen besprechen und noch Änderungen im Programm durchführen (…dass unser Dirigent immer noch kurz vorher was umschmeißen oder neu einbauen muss tssss…)

17.30 Uhr Beladen unseres Tourneebusses. Mittlerweile weiß auch unser. Busfahrer, dass er einiges zum ein und ausladen hat und erscheint mit zwei Hemden und einer großen Rolle Papiertücher zum abtrocknen.
Er wird aber tatkräftig durch unsere Fans und Reisebegleiter Michael, Michael, Jörg, Klaus Gerold und Gaby unterstützt.

Abendessen oder die Rache unseres Dirigenten:
Beim ersten erspähen der Vorstufe des Abendessens von Milena beim Blick aufs Meer trat schon der erste Schock ein. Der Gang zur Toilette erfolgte zügig 😉
Auch wenn das Essens etwas gewöhnungsbedürftig ausschaute schmeckte es (zumindest den Fischessern) hervorragend.

19.30 Uhr: Ab zum Soundcheck.
Tolles Nebenerlebnis: Nico läuft auf den Konzertplatz um letzte Vorbereitungen zu treffen. Plötzlich hört man eine Kinderstimme „Nico, Nico , Nico“ naja in Griechenland gibts ja genug Nikos aber das „s“ fehlt.
Rumschauen? Tatsächlich er meint unseren Dirigent und miehmt sein Dirigat nach und ruft laut noch dazu Maestro. Super, jetzt haben wir schon richtige Groupies die uns verfolgen 😉
Aber nicht nur Nico, auch Jona wird verfolgt: ständig knipsen Mädels unseren Jungen E-Basser.

22.00 nach den beiden Chören wie auch am Vorabend nun fast pünktlich Beginn unseres Konzertes.
Fazit als Kurzzusammenfassung des Konzertes: Jubel, viel Applaus selbst schon wenn Register während den Stücken für Ihre Soloeinlagen aufstehen und rund 500 singende Kehlen bei unserem am Montag noch schnell einstudierten Griechischen Volkslied „Kinder von Pireus“
Zum Schluss Handshakes der Konzertbesucher nahezu bei jedem Musiker und viele Male „Congratulations“und „Epharisto“. Manno Mann wir fühlen uns wie Stars 😉

Danach Abbau, Einladen in Bus raus mit den nassgeschwitzen Hemden und ab ins Hotel.

End of Day2: wenn bei manchen auch noch nicht ganz…..

20140806-180418-65058862.jpg

20140806-180422-65062115.jpg

20140806-180417-65057641.jpg

20140806-180420-65060048.jpg

20140806-180421-65061353.jpg

20140806-180422-65062653.jpg

20140806-180419-65059460.jpg

20140806-180420-65060667.jpg

20140806-180418-65058237.jpg

20140806-180423-65063218.jpg

20140806-184133-67293397.jpg

20140806-184132-67292499.jpg

20140806-184133-67293095.jpg

20140806-184132-67292811.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s