Tag3: Chalkida und seine Geschichte und nicht mehr endende neue Fans

10.30Uhr und unser Reiseleiter El Maestro oder so ähnlich ruft zum Bus auf.
Die Nacht war für einige Musiker wie auch Hotelgäste kurz 😉 😦 trotzdem ging es tiefenentspannt bei sonnigen 38 Grad zum Schwitzen nach Chalkida.

In Chalkida dann war er wieder da -unser Stareffekt. Ein Hotelbesitzer hat uns auf seine Dachterasse des Hotels eingeladen, weil er von unserem gestrigen Konzert so begeistert war. Dazu Einladung zu einem Glas Orangensaft und es lässt sich leben. Durch den direkten, gigantischen Blick von der Dachterasse fiel es unseren griechischen Austauschpartnern auch einfach die kleinste Meeresenge der Welt in Chalkida mit deren wechselnden Meeresströmungen zu erläutern.

Mittagessen dann heute ganz ohne Fisch in einem Weingut. Dank auch hier wieder an unsere Jungen Austauschpartnern die uns den zwar uns bekannten Ernteprozess aber auch den hohen Wirtschaftlichen Exportanteil des Griechischen Weins mit rund 40% an Deutschland erläuterten.

Völlig schlapp freuen sich nun alle auf eine Liege am Pool oder auf die „Lidpflege“ im Zimmer.
Heute Abend haben wir „eigentlich“ Konzertfrei. Als kleines Dankeschön für unsere Griechischen Austauschpartner machen wir aber ein lockeres Konzert mit Barbecue Abend im Hotel. Jetzt muss nur noch das Wetter werden. Denn man glaubt es kaum : Es DONNERT, BLITZT und REGNET????

20140806-182939-66579830.jpg

20140806-182938-66578784.jpg

20140806-182940-66580534.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s